Tipps der Experten

Zahnarzt Joachim Kanzow

"Vielfach lässt schon eine ruhige Behandlungsatmosphäre ohne Hektik und Zeitdruck die Angst vor der Behandlung schnell schwinden. Zahnärzte bieten Angstpatienten mit größerem Behandlungsbedarf die Möglichkeit, mit einer Dämmerschlafnarkose entspannt zu neuen Zähnen zu kommen. Häufig können hier die Vorbehandlung mit chirurgischen Maßnahmen und wesentliche Schritte der Versorgung mit Zahnersatz kombiniert werden."

(Extra Tip Göttingen, Extra Tip Magazin Gesund & Schön – Gesunde und schöne Zähne, 22.08.2010)
Download als PDF



Joachim Kanzow, MSc, 51

Arzt und Zahnarzt

Herr Kanzow, warum haben Sie sich entschieden, einen Heilberuf zu ergreifen, und sich letztendlich auf die Zahnmedizin festzulegen?
Zwar habe ich mich zu Beginn meiner Studienzeit auch mit Jura, Betriebswirtschaftslehre und Geschichte beschäftigt, aber Medizin blieb immer das zentrale Thema. Schon als Kind interessierte ich mich nach Lektüre eines spannenden Buches die Gerichtsmedizin. Später während meines Medizinstudiums haben mich die Spezialdisziplinen, die sich mit dem Kopf beschäftigen, besonders fasziniert. Angeregt durch Freunde habe ich dann zusätzlich Zahnmedizin studiert und diesen Bereich zu meinem Beruf gemacht. Nachdem Sie mehr als 20 Jahre eine Praxis im Ostviertel betrieben haben, leiten Sie heute im ZahnZentrum am Theater auch eine moderne zahnärztliche Praxisklinik. Was reizte Sie, sich beruflich noch einmal weiter zu entwickeln?
Nachdem ich mich 25 Jahre mit der Implantologie befasst hatte, stellte sich einfach die Frage, wie dieser Bereich in jeder Hinsicht qualitativ optimiert werden kann. Da ich jemand bin, den es stets reizt, etwas Neues zu entwickeln und sich kurzfristig die Möglichkeit einer räumlichen Erweiterung bot, fiel dann schnell die Entscheidung, den Standort "Bühlstraße 14" zum ZahnZentrum in seiner heutigen Form auszubauen. Leben Sie diese Bereitschaft etwas Neues auszuprobieren, auch im privaten Umfeld aus?
Das kommt durchaus auch in ganz fachfremden Bereichen vor. Beispielsweise schätze ich es sehr, mich in der Natur aufzuhalten, wodurch sich die Gelegenheit ergab, 1999 im Rahmen eines Naturschutzprojektes einen Teil eines nicht flurbereinigten Weinbergs in Baden-Württemberg neu anzupflanzen und zum Erhalt einer alten Kulturlandschaft beizutragen. Was tun Sie, wenn Sie einmal richtig entspannen möchten?
Dann fahre ich entweder in meinen Weinberg oder in die Alpen. Wenn ich beispielsweise auf einer langen Hochtour im Engadin weitgehend allein mit immenser landschaftlicher Weite, mit Gletschern und faszinierenden Berggipfeln konfrontiert bin, kann ich richtig abschalten.

(trends&fun: CHARAKTER, Juli 2010)
Download als PDF



Zahngesundheit als Familiensache

Das ZahnZentrum am Theater: Ein Familienunternehmen, das unter einem Dach zahnärztliche Grundversorgung, anspruchsvolle Therapiemethoden, einen Operationsbereich und ein Labor für Zahntechnik bietet.

Im Oktober 2008 vergrößerten die Brüder Joachim und Martin Kanzow ihre seit 20 Jahren bestehende Praxis in der Bühlstraße zum ZahnZentrum am Theater, einem modern konzipierten Zentrum für zahnmedizinische Leistungen: Zahnarztpraxis, Praxisklinik und Zahntechnik unter einem Dach. Hier ist es jetzt möglich, den gesamten Ablauf zahnärztlicher Therapieprozesse von modernster Diagnostik (u.a. mit Digitaler Volumentomographie – dreidimensionalem Röntgen) bis zur Nachsorge mit zertifizierter Prophylaxe durchzuführen. Neben der Zahnarztpraxis, dem Operations- und Klinikbereich mit seinem implantologischen Schwerpunkt sowie dem Labor gehört ebenso ein Fortbildungsinstitut zu dem zukunftsorientierten Konzept. Dieses ist bewusst auf die Chancen und Erfordernisse eines sich rasch entwickelnden Gesundheitssystems zugeschnitten, zugleich aber auch ein Beispiel für die Investitionsbereitschaft und generationenübergreifende Perspektive eines ärztlichen Familienunternehmens. Schon früher war der Arztberuf in der Familie Kanzow nicht unüblich. Joachim Kanzow studierte ebenfalls zunächst Medizin, bevor er sich auch der Zahnmedizin zuwandte und dann nach Abschluß beider Studiengänge als Zahnarzt mit chirurgischem Schwerpunkt selbstständig machte. Darauf folgte schließlich die Eröffnung einer gemeinsamen Praxis mit seinem jüngeren Bruder Martin Kanzow, der ebenfalls Zahnmedizin studiert hatte. Auch Angela Kanzow, die Ehefrau von Joachim Kanzow, arbeitete von Beginn an in der Praxis der beiden Brüder mit und übernahm Arbeiten an der Rezeption und in der Verwaltung des Betriebes. Selbst Joachim Kanzows Sohn Philipp Kanzow gehört inzwischen zum familiären Teil des Praxisteams. Schon im zarten Alter von 14 Tagen musste er stundenweise Zeit hinter dem Empfangstresen der elterlichen Praxis zubringen. Fast zwangsläufig begann er dann später, sich für die Zahnmedizin zu interessieren, die er gegenwärtig an der Göttinger Universität studiert. Viele der Eindrücke von den Möglichkeiten moderner Medizin, die er während eines längeren USA Aufenthalts als Schüler zufällig sammeln konnte, beeinflussten die heutige Konzeption des Zahnzentrums. Außerdem installierte er das komplette EDV-System der Praxis, für das er gegenwärtig als Systemadministrator verantwortlich ist. So darf sich Joachim Kanzow wohl darauf freuen, in absehbarer Zeit mit seinem Sohn auch als Zahnarzt im ZahnZentrum am Theater zusammenzuarbeiten. "Wir haben uns erst kürzlich als Behandler-Team durch die Zahnärztin Sarah Diab verstärkt", erläutert Joachim Kanzow, „ein Prozess, der noch nicht abgeschlossen ist. Auf die Dauer werden vier bis fünf Behandler mit unterschiedlichen Spezialisierungen im ZahnZentrum arbeiten können."

(trends&fun: CHARAKTER, Juni 2010)
Download als PDF



Ursprüngliche Situation wieder herstellen

"Implantate machen viel Sinn", erklärt der Göttinger Zahnarzt Dr. med. dent. Eric André Noack: „Wir empfehlen unseren Patienten Implantate, weil wir mit Implantaten am besten die natürliche, ursprüngliche Situation wieder herstellen können. Das bedeutet für die Patienten, dass zum Ersatz von Zähnen nicht gesunde Zähne beschliffen werden müssen und dass Prothesenträger wieder sicher essen, sprechen und lachen können, weil die Prothese mit Implantaten befestigt wurde oder ganz auf eine herausnehmbare Prothese verzichtet werden kann. Bemerkenswert dabei ist die Tatsache, dass die Implantologie mittlerweile als besonders sichere Behandlungsart gilt und dass in den letzten Jahren immer mehr Methoden entwickelt wurden um die Behandlung für den Patienten schonender und streßfreier zu machen." "Die Möglichkeiten, die sich für den Patienten durch Implantate eröffnen, steigern die Lebensqualität erheblich", so Dr. med. dent. Jürgen Wenzel. "Dank der Implantologie ist die Zahnmedizin in der Lage, den Urwunsch nach festem Biß bis ins hohe Alter endlich erfüllen zu können. Der seriöse Implantologe berät seinen Patienten umfangreich, informiert über nötige Vorbehandlungen, Alternativen, Grenzen, Risiken, Kosten und die anschließenden Pflegemaßnahmen, die zur Langlebigkeit der erfolgreichen Implantation unerlässlich sind." "Ich empfehle Implantate, weil wir in unserer Praxisklinik heute – Dank modernster Diagnostik und Methoden – selbst bei ungünstigen Voraussetzungen und auch bei älteren Patienten optimale Ergebnisse erzielen können", so Joachim Kanzow, MSc. "Implantate sichern festen Zahnersatz, bringen ein großes Plus an Lebensqualität und sind unter Beachtung bestimmter Grundsätze eine der sichersten Behandlungsmethoden überhaupt in der modernen Zahnheilkunde." "Fehlt ein einzelner Zahn kann der hierauf spezialisierte Zahnarzt eine künstliche Zahnwurzel "einpflanzen", so Dr. med. dent. Wolf-Michael Bieker MSc, MSc, MSc. "Wird dieses Implantat anschließend mit einer naturgetreuen, zahnfarbenen Krone versehen, sieht niemand den Unterschied zu den gesunden Nachbarzähnen, die anders als bei der herkömmlichen Brücke beide unbeschädigt bleiben. Ein Implantat kann aber auch für den festen Halt der "Dritten" sorgen oder überhaupt herausnehmbaren Zahnersatz überflüssig machen. Eine lückenlose Zahnreihe oder der oft mögliche Verzicht auf herausnehmbaren Zahnersatz führen zu größerer Selbstsicherheit und Lebensfreude, einem Gefühl, das durch nichts aufzuwiegen ist. Ein hochwertiges deutsches Markenimplantat gibt es in unserer Praxis schon ab 500 Euro." "Implantate sind die zeitgemäße Lösung für den Ersatz fehlender Zähne", so Hans-Ulrich Hagemeyer. "Aufgrund unserer mehr als dreizehnjährigen Erfahrung mit zahnärztlichen Implantatversorgungen und einer Verlustquote von unter 0,2 Prozent implantieren wir mit Garantie. Mit unserer deutschlandweit wohl einmalig günstigen Preisgestaltung für das Einbringen von Marken-Implantaten aus deutscher Premium-Fertigung (www.camlog.de) haben wir bisher fast jedem interessierten Patienten eine solche seine Lebensqualität lebenslang verbessernde Versorgung ermöglicht. Selbst navigiertes Implantieren basierend auf einer computergestützten dreidimensionalen DVT-Analyse wird so erschwinglich."

(Extra Tip Göttingen, Extra Tip Magazin Gesund & Schön – Implantologie, 02.05.2010)
Download als PDF



Zahnheilkunde auf höchstem Niveau

Neuste Technik im ZahnZentrum am Theater

Zahnheilkunde auf höchstem Niveau hat sich das ZahnZentrum am Theater von Joachim Kanzow MSc, Dr. Martin Kanzow und Dr. Sarah Diab auf die Fahnen geschrieben. Am 24.10. durfte man sich bei einem Tag der offenen Tür davon überzeugen, dass in der Bühlstr. 14 diesem Leitsatz voll und ganz entsprochen wird. Die Besucher konnten sich in Sachen Implantologie, restaurativer Zahnheilkunde und Prophylaxe umfassend informieren und die sowohl optisch wie auch technisch erstklassig ausgestatteten Praxisräume besichtigen. Der nagelneue digitale Volumentomograph und das CAD/CAM-System für Vollkeramik ermöglichen es den Spezialisten für Implantologie, Endodontie und ästhetische Zahnheilkunde nun, den Zahnersatz am Computer zu planen und herzustellen. Das spart den Patienten Zeit und Nerven, weil sie die gesamte Versorgung unter einem Dach bekommen.

(trends&fun: CHARAKTER, November 2009)
Download als PDF



Einträge 11 bis 15 von 22

Nach oben


LOGIN

Benutzername:

Passwort:
go!
 

Kontakt Kontakt

Sitemap Sitemap

Impressum Impressum

Datenschutz Datenschutz

Seite empfehlen Seite empfehlen

Lesezeichen setzen Lesezeichen setzen

Seite drucken Seite drucken